Mit Hilfe der 5 Elemente-Lehre der chinesischen Medizin können wir rasch und unkompliziert herausfinden, welche Grundqualität unseren Typen ausmacht.

Die Qualität der Jahreszeiten spiegelt sich auch in uns als Menschen. Manche Personen sind voller aktiver Frühlingsenergie. Andere sind geprägt von ruhiger Herbstenergie. Erkennen wir, welche Grundqualität in uns schlummert, können wir diese bewusst kultivieren und freisetzen.

Text: Auszug aus dem Buch „Ich Yin, du Yang“ von Mike Mandl

DER WASSERTYP: TIEFE MIT TIEFGANG!

Sie fragen sich sicher schon die ganze Zeit, was dieser Blödsinn, der in diesem Buch verzapft wird, eigentlich zu bedeuten hat. Der Autor, ein oberflächlicher Clown, der glaubt, mit den Erkenntnissen der ehrwürdigen Traditionellen Chinesischen Medizin jonglieren zu müssen: Als wäre Wissen nicht viel mehr als ein kleiner bunter Ball, ein Spielzeug, das den Kindern dieser Welt neue Ablenkung verspricht. Aber Wissen ist nicht gleich Wahrheit. Und der Wahrheit fühlen Sie sich verpflichtet. Deswegen finden Sie diese unnötige Aneinanderreihung von Worten natürlich völlig überflüssig. Vielmehr sind Sie der Meinung, dass eine derart aufbereitete Information den meisten Menschen sogar den Zugang zur Wahrheit versperrt. Weil sich, dank Büchern wie diesem, die Einstellung breit macht, dass Erkenntnis so leicht zu schlucken ist wie Vitaminpillen. Erleuchtung light ist der Trend. 70 Prozent mehr Inhalt. 30 Prozent weniger Kalorien. So lecker und verführerisch verpackt wie all die probiotischen, hyperaktiven und ballaststoffreichen Jogurts der neuen Generation.

Ja, wir wollen alle gesund, schön, vital und clever sein. Wenn möglich, dann bitte ohne Aufwand. Immerhin haben wir es ins 21. Jahrhundert geschafft!

Wo kommen wir denn hin, wenn man via Internet ohne Probleme die Originalausgabe der Bibel bestellen kann, sich aber für ein Stück vom großen Kuchen der Weisheit jahrelang abquälen muss? Jetzt. Alles. Und am besten intravenös. Sollen die Menschen doch daran glauben, denken Sie sich mit einem hämischen Grinsen im Gesicht. Der Hirte kann sich nicht um alle verlorenen Schafe kümmern. Menschen sind jedoch keine Schafe. Jeder ist für sein Leben selber verantwortlich. Jede Sekunde kann man sich für oder gegen die Erleuchtung entscheiden. Deswegen kehren Sie den Wogen des oberflächlichen Alltages den Rücken zu und suchen die Stille. Denn nur die stillen Wasser sind tief. Tief ist auch Ihr Schlaf. Und still Ihr Morgen. Sie haben sich schon öfter gefragt, was Menschen dazu verleitet, aus dem Bett zu springen, als hätte gerade eine Bombe ans Fenster geklopft, nur um sich dann verschlafen die Laufschuhe anzuziehen, um … Ja – um – was eigentlich genau? Ihre Antwort: Um unter dem Vorwand der körperlichen Ertüchtigung vor sich selbst und den Problemen davonzulaufen.

Das ist nicht Ihr Stil. Sie stellen sich Ihren Problemen. Oder anders gesagt: Wenn man nicht dazu bereit ist, sich selbst gegenüberzutreten, was für einen Sinn hat das Leben dann überhaupt?

Deswegen laufen Sie nicht. Sie bleiben stehen. Meditation, aber auch Chi Gong und Tai Chi, das sind die Tätigkeiten, für die Sie sich begeistern können, wenn Sie sich überhaupt dafür begeistern können, ihr Bett zu verlassen. Ansonsten bleiben Sie liegen, packen die gerade ihren Arbeitsplatz verlassende Traumfee am Nacken und nötigen Sie dazu, alle Träume der vergangenen Nacht bis ins kleinste Detail wiederzugeben. Anschließend nehmen sie sich Zeit, um herauszufinden, welch wertvolle Botschaften sich darin verborgen halten. Und einmal ganz ehrlich. Was ist wichtiger? Beim nächsten Halbmarathon seine persönliche Bestzeit um 10 hundertstel Sekunden zu verbessern oder sich mit den weisen Botschaften des Unterbewusstseins auseinander zu setzen? Diese haben für Sie einen höheren Nährwert als das Frühstück, welches Sie halbabwesend zubereiten. Halbabwesend, was die körperliche Präsenz betrifft. Ganz anwesend, was die geistige Präsenz betrifft. Hat das etwas mit mir zu tun, dass die Marmelade schimmelig geworden ist? Steckt da eine Strategie der Lebensmittelkonzerne dahinter? Steuern sie den Verfallsprozess bewusst, damit ein Produkt nicht zu lange im Umlauf ist? Wer steckt hinter den Lebensmittelkonzernen? Ist es die Politik? Die Regierung? Die natürlich möchte, dass wir brav arbeiten gehen, damit wir es uns leisten können, die schimmelige Marmelade durch eine neue zu ersetzen? Weil sie sowohl an unserem Lohn als auch an der Mehrwertsteuer der Produkte kräftig mitverdient? Was für Ziele verfolgt die Regierung? Ist es ihr wichtiger, dass der Cash Flow stimmt, als dass die Menschen selbstständig und glücklich werden? Was will mir mein Partner sagen, wenn er sich den Oberteil der Semmel nimmt? Dass er die dominante Rolle in der Beziehung spielen möchte? Dass ich für ihn nur den unteren Teil repräsentiere? Woran kann es liegen, dass die Kinder heute so unruhig sind? Vollmond? Eine Verschiebung der Erdachse? Ein Konflikt aus einem früheren Leben, der durch das Pfeifen des Teekessels aktiviert wurde?

Sie wollen den Dingen auf den Grund gehen. Immer und überall. Äußerlich wirken Sie gelassen und genügsam. Aber das ist nur die Spitze des Eisberges.

Ein kleines Kräuseln der Wasseroberfläche. Innerlich tauchen Sie tiefer ab als der berühmte Unterwasserforscher Jacques Costeau in seinen besten Zeiten. Am Arbeitsplatz halten Sie sich auch gerne von den Banalitäten des Alltags fern. Der ganze Kaffeetratsch, die Gerüchteküche, die Intrigen, das Mobbing … haben die Menschen nichts anderes zu tun? Soziale Interaktion lässt sich jedoch nie ganz vermeiden. Mischen Sie sich einmal in ein Gespräch ein, dann gleichen Sie einem Hai auf Nahrungssuche. Zuerst wird zart in das Bein des fröhlichen Surfers gebissen, um zu prüfen, ob dieser überhaupt genießbar ist. Sollte sich ein dubioser Beigeschmack aufdrängen, dann wird er verächtlich ausgespuckt und lädiert und hilflos zurückgelassen. Sie haben die seltene Gabe, in Gesprächen auf ähnliche Art und Weise zu agieren. Eine Killerphrase wird mitten ins Getümmel geworfen. Dann tauchen Sie schnell ab und warten auf die Wirkung. Versprechen das Thema und die Reaktion auf Ihren Einwurf Sättigung auf geistiger Ebene, dann verbeißen Sie sich aufs Neue und versuchen, die Beute in die Tiefe zu ziehen. Sie gehen dabei so hartnäckig und unbarmherzig vor, als ginge es nicht um einen Meinungsaustausch, sondern um den Fortbestand der Menschheit. Alles, was sich normalerweise in Ihrem Inneren abspielt, ballt sich zu einer riesigen Flutwelle, um unaufhaltsam und überraschend gegen die Festung des Nichtwissens und der Ignoranz zu prallen.

Das bringt Ihnen oft den Ruf eines Sonderlings ein. Sie sind in der Firma nicht gerade kommunikativ. Sie arbeiten gerne zurückgezogen und alleine, aber wenn es sein muss, dann sind die Kollegen überrascht wie der Kapitän der Titanic, was für Gewalten der Eisberg unter der Wasseroberfläche versteckt hält.

Dabei sind Sie kein unangenehmer Zeitgenosse. Im Gegenteil. Sollte Sie jemand um Rat fragen, dann nehmen Sie sich Zeit, hören aufmerksam zu, legen eine bemerkenswerte Feinfühligkeit an den Tag und verblüffen anschließend mit einem weisen und genialen Plan. An anderen Menschen und im täglichen Leben stört Sie nur die Oberflächlichkeit. Die ständige Suche nach der Ursache und den Hintergründen führt allerdings dazu, dass Sie eine konstante Unsicherheit begleitet. Sie zweifeln an Ihrer Person. Sie sind vorsichtig und achtsam. Und warten lieber einmal ab, was passiert, um es nachher gründlich zu analysieren und zu hinterfragen … Zu Hause bevorzugen Sie Ruhe. Weil Sie die Verbindung zu Ihrem Partner oder zu Ihrer Familie auf einer tieferen Ebene spüren, brauchen Sie diese nicht dauernd durch laute Aktivität zu bestätigen. Jeder soll tun und lassen, was er will. Hauptsache, man tut die Dinge aufmerksam und bewusst. Konflikte werden genauso gehandhabt. Bewusst und aufmerksam. Schließlich geht es Ihnen um gemeinsames Wachstum, um den tieferen Sinn einer Beziehung. Gemeinsamkeiten suchen Sie in langen Gesprächen. In ruhigen gemeinsamen Momenten. Und in der Sexualität, die für Sie ein Weg ist, durch Verschmelzung im Seinszustand einen höheren Bewusstseinszustand zu erlangen. Dann noch eine kurze Abendmeditation und ab ins Bett, wo Sie sich mit Leidenschaft dem Reich der Träume hingeben. Der Wassertyp ist der Meinung, dass die meisten Menschen im Leben nicht mehr sehen als die faszinierenden Reflexionen ihres Daseins in der Wasseroberfläche. Sie erliegen dieser Faszination, während der Wassertyp die Tiefe sucht. Das, was sich dahinter befindet, macht ihn zu einem interessanten, oft aber auch eigenen Zeitgenossen. Allerdings lohnt es sich, tief Luft zu holen und mit dem Wassertyp abzutauchen. Denn, wie jeder Taucher bestätigen wird: Die Unterwasserwelt ist ein unglaubliches Universum in sich.