Yuichi Kawada ist einer der letzten Shiatsu-Großmeister. Er hat sowohl bei Tokujiro Namikoshi (Gründer der Nippon Shiatsu School) als auch bei Shizuto Masunaga (Gründer von Zen Shiatsu) gelernt. Dabei wurde ihm seine Berufung Shiatsu bereits in die Wiege gelegt: Kawadas Vater Kotaro Kawada war selbst ein höchst anerkannter Therapeut in Japan.

Yuichi Kawada hat sein Leben der Vertiefung und Erforschung von Shiatsu gewidmet. Neben seiner umfangreichen Ausbildung durch Namikoshi und Masunaga hat er sich vor allem den Wurzeln der Traditionellen Chinesischen Medizin und dem I Ging gewidmet. Seine besondere Leidenschaft: Die 8 Sondermeridiane, über die er auch das Buch „Essential Shiatsu“ schrieb.

Die Sondermeridiane repräsentieren für Kawada einerseits energetische Grundarchetypen, sie sind die Basis der 12 Hauptmeridiane. Andererseits dienen die Sondermeridiane als Regulationsmechanismus, die sowohl bei Leere- als auch bei Füllezuständen das Qi in den klassischen Hauptmeridianen ausgleichen und derart vielseitig eingesetzt werden können.

An diesem Wochenende wird Kawada die Essenz seiner Arbeit mit den Sondermeridianen und viele praktische Anwendungsbeispiele zeigen. Sein Unterricht und seine Persönlichkeit sind eine einzigartige Möglichkeit, einen äußerst authentischen Zugang zu Shiatsu zu erleben und zu erfahren.

Schwerpunkte

>> die Verwendung der Sondermeridiane in Shiatsu
>> die Energetik der Sondermeridiane
>> Schlüsselpunkte der 
Sondermeridiane

>> TERMIN: Fr, 1. – So. 3. Mai 2020 (09:00 – 17.00)
>> KOSTEN: 360.- (Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl)
>> ZIELGRUPPE: Shiatsu Praktiker/innen aller Stilrichtungen und mind. 1 Jahr Ausbildungszeit
>> VERANSTALTER: International Academy for Hara Shiatsu

ANMELDUNG

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert